Gradstunden

In der Branche wird der Begriff Temperatureinwirkung (Time Temperature Exposure) verwendet, und diese wird in Gradstunden ausgedrückt. Eine Gradstunde entspricht 1 Stunde x 1 °C. 500 erreichte Gradstunden entsprechen einem Tag Vasenleben-Verlust. Bei einer durchschnittlichen Zimmertemperatur von 20 °C wird ein Tag Vasenleben-Verlust in zirka 24 Stunden erreicht.

Der Benchmark in der Branche zeigt, dass mehr als 1 Tag Vasenverlust in der Lieferkette von Ernte bis Einzelhandel nicht auftreten dürfte.

Eine kurze Durchlaufzeit und eine möglichst niedrige Lagertemperatur in der Kette gewährleisten ein langes Vasenleben. Für die Branche ist es deshalb wichtig, den Vasenleben-Verlust möglichst gering zu halten. Dies erfordert die Kontrolle der Kette, damit eventuelle Prozesse sowie Transport- und Lagermethoden optimiert werden können.

Vasenleben unter schlechten und guten Bedingungen